Auf Basis der SAP HANA Cloud Plattform bietet die SAP nun eine cloudbasierte Alternative zur bereits bestehenden On-Premise Variante der „SAP BusinessObjects BI Plattform“ an. Dabei handelt es sich nicht einfach um eine 1:1 Kopie, sondern um das Produkt einer stetigen Weiterentwicklung.

Im Fokus steht ganz klar der Bereich des Self-Service BI, sowie die Erstellung von Dashboards und agilen Visualisierungen. Hierfür stehen zahlreiche Funktionen zur Erstellung von Ad-Hoc Berichten bis hin zum Entscheidungscockpit, dem „Digital Boardroom“, zur Verfügung. Aber auch die Abdeckung von mobilen Szenarien spielt mit SAP Analytics Cloud eine Rolle. Hier zieht die Cloud Lösung einen großen Trumpf, da diese vieler Orts ohne Anpassungen an der eigenen Infrastruktur online erreichbar ist.

 

 

 

Sowohl die Anbindung von Live Datenquellen wie z.B. ein „SAP S/4HANA“ bis hin zum Datenimport aus einem SAP BW ist vieles möglich. Zudem wird auch der Upload und die Erstellung von Modellen aus lokalen Datenquellen wie z.B. aus MS Excel unterstützt. Dies ist besonders im Fachbereich ein häufig genutzter Anwendungsfall.

Und sollte es mal komplexer werden, können die Datenquellen dank „Data Blending“ entsprechend miteinander verknüpft werden und ermöglichen so komplexe Modelle.

Zukünftig werden die beiden Welten On-Premise und Cloud wohl noch weiter zusammenwachsen. Als erster Ansatz sei der „SAP Analytics Hub“ genannt. Dieser stellt einen „Single-Point of Access“ dar und ermöglicht einen einheitlichen Zugriffspunkt auf BI-Inhalte im Unternehmen.

Sprechen Sie uns an! Gerne unterstützen wir Sie bei der Evaluierung „Cloud oder nicht Cloud“ sowie auch bei der Einführung von SAP Analytics Cloud. Dabei liefern erste Workshops einen guten Eindruck von der Lösung und bieten eine fundierte Entscheidungsgrundlage für den einen oder den anderen Weg.

 

 

Ansprechpartner

Stephan Düsterhöft

Stephan Düsterhöft
Senior Consultant SAP BI
+49 521 5247-0
Zum Kontaktformular
Stephan Düsterhöft