Ihr Designwerkzeug für Web-Anwendungen

Web Dynpro ist die Standard-UI-Technologie (User Interface Technologie) von SAP für die Entwicklung von Web-Anwendungen im ABAP-Umfeld. Sie dient der Erstellung einheitlicher Oberflächen für die verschiedensten Entwicklungsszenarien.

Die Lynx-Experten erstellen mit Web Dynpro für Sie moderne Benutzeroberflächen und Web-Applikationen und integrieren diese bei Bedarf in das SAP NetWeaver Portal.

Herausforderung & Lösung

Web Dynpro ist laut SAP bereits seit einiger Zeit die offizielle SAP ABAP-Entwicklungsumgebung für neue Standardanwendungen im ERP (Enterprise-Resource-Planning). Im Bereich der grafischen Benutzeroberflächen (GUI) werden ältere Techniken nicht mehr ausgeliefert oder (weiter-) entwickelt. Anpassungen und Ergänzungen von SAP-Standardoberflächen werden in Zukunft demzufolge Fähigkeiten und Erfahrungen im Bereich Web Dynpro erfordern!

Zukunftsfähige Lösungen schaffen: Mit Web Dynpro

  • Web Dynpro hat ein moderneres Erscheinungsbild als die herkömmlichen SAP-Oberflächen. Die Hemmschwelle mit SAP zu arbeiten sollte dadurch, gerade bei Unternehmen, die SAP neu einführen, deutlich gesenkt werden! 
  • Interaktive Elemente auf den Oberflächen bieten einen Arbeitskomfort und Möglichkeiten der Darstellung, die so bisher nicht existierten. 
  • Die Möglichkeit, Web Dynpro-Anwendungen in ein Portal zu integrieren und damit über das Internet auch „remote” zugänglich zu machen, ist eine gute Alternative zur klassischen ABAP-Entwicklung mit der SAPGui als Frontend-Zugang. 
  • Es ist möglich, die fertige Web Dynpro-Anwendung zu personalisieren, wie zum Beispiel Felder ein- und auszublenden oder Spaltenreihenfolgen zu verändern. Wenn man derartige Anpassungen bereits bei der Entwicklung vorbereitet, eröffnen sich noch weitere Möglichkeiten. 
  • Bei der Dialogentwicklung unterstützt die ausgereifte Entwicklungsumgebung die Einarbeitung. Bei vorhandenen ABAP-Kenntnissen ist ein Einstieg sehr einfach, fast intuitiv. 
  • Eine grafische Benutzeroberfläche (GUI) kann per Baukastenprinzip aus verschiedenen vorgefertigten Elementen zusammengesetzt werden. Der Umfang dieser Elemente sollte die allermeisten Anforderungen bereits abdecken. 
  • Die Model-Driven Architecture (MDA) der gesamten Web Dynpro Entwicklungsumgebung ist im Bereich der Programmierung von Oberflächen „State of the Art” und zukunftsweisend. Zudem erleichtert diese Architektur sowohl Entwicklung als auch Pflege und Wiederverwertung von Anwendungen.

SAP Web Dynpro für ABAP: Nutzen und Vorteile

  • Die Web Dynpro Entwicklung kann fast vollständig in der Transaktion SE80, also der klassischen SAP-Entwicklungsumgebung erfolgen. 
  • Es besteht uneingeschränkter Zugriff auf die zugrundeliegenden Datenbanken und das gesamte ABAP Dictionary. 
  • Verschiedenste Möglichkeiten der Eingabehilfen ermöglichen es, die Usability gegenüber klassischen Oberflächen drastisch zu steigern. Die Eingabehilfe erlaubt darüber hinaus einen uneingeschränkten Zugriff auf die Datenbank. Es lassen sich Daten beliebig hinzulesen und selektieren. 
  • Die grafische Oberfläche bietet dem Anwender zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel interaktiv Daten ein- und auszublenden. 
  • Zudem können Tooltipps und weitere Hilfen für den Anwender implementiert werden. Texte und Hilfeseiten lassen sich über das OTR (Online Text Repository) angelegen. 
  • Das Konzept der Datenbindung ermöglicht nicht nur eine einfache Pflege und Anpassung der Web Dynpro-Komponenten. Es lassen sich darüber hinaus Daten an verschiedenen Stellen der Anwendung auf unterschiedliche Weise darstellen, ohne die Selektion ändern oder wiederholen zu müssen. 
  • Die Trennung von Model und View (MVC), also vom Datenmodell und der Datenselektion auf der einen und der Darstellung der Daten auf der andere Seite, ermöglicht die Wiederverwendung von Komponenten und erleichtert erheblich die Pflege und Anpassung bestehender Komponenten. 
  • Bei der Definition einer Schnittstelle für die Web Dynpro Komponente kann die Wiederverwendbarkeit der Komponenten in anderen Entwicklungen sichergestellt werden. Somit lassen sich eigene selbstprogrammierte Bausteine zurechtlegen, die später in anderen Anwendungen fast 1:1 übernommen werden. Das können Komponenten sein, die sowohl für die Datenselektion als auch für die Darstellung zuständig sind. 
  • In der Web Dynpro-Entwicklung kommt stets die SAP-Programmiersprache ABAP zur Anwendung. Es ist nicht erforderlich, sich zusätzlich mit anderen Sprachkonzepten oder Scriptsprachen wie Java Script oder mit HTML auseinanderzusetzen, obwohl die Web Dynpro-Anwendung später im Browser laufen wird. 
  • Der objektorientierte Ansatz ist nicht nur modern, sondern fügt sich auch passgenau in die Entwicklung der Web Dynpro-Komponenten ein. Das zugrundeliegende Datenmodell ist gut durchdacht, übersichtlich und ermöglicht einen schnellen Einstieg in den neuen Programmierstil.

Warum Web Dynpro mit Lynx?

Unsere Berater bei Lynx haben in umfangreichen Projekten Erfahrung mit der neuen Technik gesammelt. Die Vernetzung und Schachtelung von verschiedenen Komponenten erfordert eine gewisse Routine, die wir in verschiedenen Branchen und bei diversen Kunden erwerben konnten. Besonders bei großen Web Dynpro-Komponenten mit vielen Views ist es notwendig, schon frühzeitig zu modularisieren und somit die Performance sowie das einwandfreie Generieren der Komponente zu gewährleisten. Der komponentenorientierte Ansatz hilft, effizienter bei der Softwareerstellung zu sein.

Wir unterstützen Sie ...

  • bei der Konzeptionierung umfangreicher Web Dynpro-Anwendungen für ABAP 
  • beim Entwurf benutzerfreundlicher und ergonomischer Benutzeroberflächen 
  • bei der Implementierung des Layouts und der Businesslogik 
  • bei der Entwicklung von Multi Component Applikationen 
  • bei der Verwendung komplexer und interaktiver Oberflächenelemente

Ansprechpartner

Tim Meyer

Nina Fleischer
Teamleiterin Integration & Development
+49 521 5247-0
Zum Kontaktformular